Gibt es auch ein Tieferstimmen?

Ja! Es gibt auch ein Tieferstimmen, wie Sie bei der folgenden Aufnahme hören können. Es handelt sich um einen alten Flügel der Marke Ibach, der in einem Studio steht. Studios, die hauptsächlich moderne Musik aufnehmen und bearbeiten, leisten sich nur selten ein akustisches Klavier oder gar einen Flügel. Daher findet man dort wenn überhaupt ein Akustikpiano dann häufig ältere sowie zum Teil überholte Instrumente. Diesen Flügel, der aufgrund seines Alters hinsichtlich der Tonhöhe von 440 Hertz limitiert ist, musste ich daher tiefer stimmen, damit er in Zukunft gemeinsam mit anderen Instrumenten verwendet werden kann.

Lautstärke ist ebenso wie die Tonhöhe ein kritisches Thema für den Klavierbau. Denn beide Kriterien sind technische Errungenschaften der Vergangenheit, also lediglich Fortschritte auf dem Weg der technischen Machbarkeit. Bei der Lautstärke und dem Tonumfang des Instruments ging es darum, dass sich der Flügel auf der Bühne gegen ganze Orchester durchsetzen musste. Schon seit längerem ist der Trend bekannt, dass die Musik immer lauter wird und die Tonhöhe weiter ansteigt. Eigentlich würde man diese Tendenz zur Steigerung der inneren Anspannung bei der Rock-Musik aber nicht unbedingt bei der Klassik erwarten. Zu Lebzeiten von Johann Sebastian Bach musizierte man in Deutschland auf der Tonhöhe von 415 Hertz. Um 1900 waren Tonhöhen von 430 und 435 Hertz üblich. Erst 1939 legte man die Tonhöhe als eine internationale Norm auf 440 Hertz fest. Wenn Sie aber heute ein Konzert mit klassischer Musik besuchen, so sind die Instrumente dort mindestens auf 442 Hertz, häufig schon auf 443 oder gar 446 Hertz gestimmt. Diesbezüglich sind Musiker aus der Rock- und Pop-Szene wesentlich flexibler. Gerade bei den Gitarristen ist eine vielfältige Stimm-Kultur zu beobachten. Daher ist es letztlich nahe liegend, dass sich ein freier Musikproduzent für diesen unseren Ohren wohltuenden Schritt begeistern konnte, den Flügel auf 415 Hertz und somit tiefer als die heutige Norm zu stimmen.

Ibach 430 Hertz verstimmt Ibach 415 Hertz tiefer gestimmt Praeludio Ibach 430 Hertz Ent-Spannung Praeludio Ibach 415 Hertz Zum Seitenanfang Zurück zur Themenübersicht